Die Erfolgsformel
für gesunde Tiere

Ein Körper ist wie ein großes Netzwerk. Seine Gesundheit beruht auf dem reibungslosen Zusammenspiel verschiedener Körperstrukturen und Organe.

Die 5 Elemente der Tiergesundheit.

Inspiriert von der chinesischen Medizin und anderen Medizinrichtungen, hat Tierarzt Thomas Backhaus das 5-E™ Ernährungskonzept für gesunde Tiere entwickelt. Dabei stehen die fünf Elemente für alles, was Dein Tier für seine Gesundheit braucht. Medizinisch gesagt, stehen sie für die fünf größten Organzusammenhänge im Körper. Ausgehend vom einzelnen Organ bis hin zum Schwingungsfeld nach außen. In all unseren Futter- und Vitalstoffprodukten vereinen sich die fünf Elemente in einer sinnvollen und für Dein Tier optimal verwertbaren Zusammensetzung.

Das Netzwerk

Der Körper ist ein zusammenhängendes Netzwerk. Anstatt Symptome zu bekämpfen, behandeln wir die Ursache.

Die Balance

Die körperliche Balance ist das Ziel. Mit unserem Ernährungskonzept möchten wir Ungleichgewichte ausgleichen.

Der Darm

Der Darm ist das Zentrum der Gesundheit. Gute Darmbakterien und starke Darmwände sollten im Fokus stehen.

Die Wirkung

Das 5-E™ Ernährungskonzepts konnte bereits unzähligen Tieren zu einem gesunden, langen Leben verhelfen.

Ausgleich von Hitze & Kälte

Wie in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), arbeiten auch wir mit den thermischen Wirkungen der verschiedenen Nahrungsmittel. So ist Rindfleisch zum Beispiel wärmend und Pastinake kühlend. Für eine stabile Gesundheit sollten stoffwechselanregende, warme Komponenten im ausgewogenen Verhältnis zu kühlen, regenerierenden Zutaten stehen. Dies wirkt Hitze- oder Kälteerkrankungen (z. B. Gastritis, Arthrose, Allergien) entgegen. Außerdem werden alle Organe des Körpers gleichmäßig angeregt und Ungleichgewichte ausgeglichen. Für ein Leben in Balance.

Balance ist das Ziel

Ist ein bestimmtes Element geschwächt, gilt es dieses mit den richtigen Maßnahmen und Vitalstoffen wieder zu stärken. Manche Tiere leiden unter einem Energieüberschuss und zu viel Hitze (Yang), andere an einem Mangel an haltender Energie und zu viel Kühlung (Yin). Beispielhafte Erkrankungen für zu viel Yin sind Nierenprobleme oder trockene Haut. Zu viel Yang äußert sich zum Beispiel in Juckreiz oder Ohrenentzündung. Ein harmonisches Wechselwirken der beiden Gegensätze und eine Balance zwischen Yin und Yang bedeutet Gesundheit, Störungen in diesem Gleichgewicht führen zu Krankheit.

Der Darm im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt steht dabei immer die Darmgesundheit. Der Darm ist das Zentrum der Gesundheit und spielt die bedeutsamste Rolle in der Tiergesundheit. Er und die in ihm sitzenden Millionen Mikroorganismen, haben direkten Einfluss auf alle Organe, auf die Psyche, das Immunsystem, die Aufnahme und Produktion von Vitaminen und Hormonen. Er ist die größte Kontaktfläche zur Außenwelt und gleichzeitig die wichtigste Schutzbarriere für Dein Tier. Im 5-E™ Ernährungskonzepts steht die Darmgesundheit deshalb immer an erster Stelle.

Menü